Konzertsaal für Barockmusik Salzburg

Projekt Beschreibung

Für dieses Projekt kam die absolut modernste, digitale Audiotechnik mit Dante Signalstandard zur Anwendung. Da es sich hier nicht um ein öffentliches Projekt handelt, können wir zum Schutz der Privatsphäre unseres Kunden keine weiteren Angaben zu Auftraggeber und Standort machen. Nur soviel: Bei diesem Saal wurde nichts dem Zufall überlassen, und schon in der Planungsphase sind bei Auswahl von Materialien und Konstruktion nur die höchsten und besten Standards angewendet worden. Lichtplanung, optische Einbinung von Kunstobjekten und selbstverständlich die umfangreiche akustische Berechnung aller Raumparameter wurde vor Einsatz der Ausstattung bis ins Kleinste ausgearbeitet. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, wurde von uns ein Extron Steuerungssystem samt Extron Sendeeinheiten mit Dante-Standard eingeplant, um so die flexible Verwendung über bis zu zehn möglilche Einspeisepunkte in der Halle sicherzustellen. Was sich kompliziert anhört ist jedoch denkbar einfach, da sich die Dante-Sendeeinheiten automatisch mit der Extron DMP128+ Audiomatrix verbinden, sobald diese via LAN eingespeist werden. Egal ob es sich um ein Zuspielgerät, den Optoma Projektor oder eines der AKG Schwanenhals-Mikros oder digitalen AKG Funkmikros handelt, jedes Element wird selbstständig erkannt und verbunden. Der Powersoft Ottocanali Verstärker der selbstverständlich auch eine Dante-Schnittstelle hat, liefert das glasklare Signal unverfälscht an das Martin-Audio CDD Boxensystem. Übrigens: Das Extron Wand-Touchpanel kann gespiegelt unter Anwendung der Extron App auf jedem Tablet oder Smartphone dargestellt und zur Fernsteuerung der Anlage verwendet werden – und noch dazu ohne Zusatzkosten, sofern WLAN vorhanden ist.

KundeExtron Dante Technologie